Veranstaltungskalender

Jahrestagung 2020 des Bayerischen Zentrum für Tourismus e.V.

6. und 7. Mai 2020 | Würzburg

Das Bayerische Zentrum für Tourismus versteht sich als ein unabhängiger wissenschaftlicher Think-Tank, der in einer gesamthaften und interdisziplinären Betrachtungsweise Impulse für die zukunftsfähige wirtschaftliche, räumliche, gesellschaftliche und politische Entwicklung des  Tourismus in Bayern geben will. Die Zielsetzung des BZT ist die Förderung von Tourismuswissenschaft und Forschung sowie die Intensivierung des interdisziplinären Wissens und Erfahrungsaustauschs zwischen den bereits vielfältig vorhandenen Kompetenzen in Forschung, Wirtschaft und Politik im Bayerntourismus.

Die Herausforderungen für den Tourismus im Angesicht der Globalisierung, einer sich verschärfenden Debatte um Klimaschutz und einer ausgeglichenen Entwicklung zwischen ländlichem und städtischen Raum sind vielfältig. In jüngerer Zeit rücken wieder Konzepte in den Vordergrund, die abseits des marktliberalen Wachstumsparadigmas alternative Ansätze propagieren. Sie haben einen erfolgreichen Tourismus zum Ziel, der einem an Nachhaltigkeitskriterien ausgerichteten Entwicklungspfad folgt.

 

Die Konferenz wird diese Aspekte in moderierten Diskussionen, Streitgesprächen, Workshops und Fachvorträgen insbesondere unter den folgenden Perspektiven diskutieren:

- Erfolgreicher Tourismus ohne Wachstum?

- Ende des Wachstums oder Wachstum ohne Ende?

- Tourismus Quo Vadis?

 

Die Konferenz spiegelt dabei in ihrer Ausrichtung das Selbstverständnis des Bayerischen Zentrums für Tourismus wider. Daher wird besonderer Wert auf die Ausgewogenheit zwischen den Stimmen der Wissenschaft und der Politik sowie den Erfahrungen aus der Praxis gelegt. Wir laden daher ausdrücklich alle Akteure der Tourismuswirtschaft und Tourismusforschung zu dieser Konferenz ein und freuen uns auf spannende, kontroverse und zielführende Diskussionen.

 

Das vorläufige Programm der Jahrestagung in Würzburg finden Sie hier.

 

Bitte beachten Sie:

Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

Die Tagungsgebühr beträgt 110,- €, (Early Bird: 90,- € bis 30.03.2020).